Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Schneechaos in Bayern: DRK-Präsidentin bedankt sich bei Helfern

 

Starke Schneefälle in Bayern und im gesamten Alpenraum machen weiterhin vielen Menschen schwer zu schaffen. „Rund 1.500  ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer des Roten Kreuzes sind in Bayern unermüdlich im Einsatz. Viele sind schon seit Tagen unterwegs, um die vom Schneechaos betroffenen Menschen zu versorgen und zu betreuen. Den Helfern gilt mein allergrößter Dank – ohne sie würde der Katastrophenschutz in Deutschland nicht funktionieren“, sagte die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Gerda Hasselfeldt.

Allein in der Nacht zum Freitag versorgten 80 Helfer des Bayerischen Roten...

Weiterlesen

Im DRK-Blog: Ein Stück Würde in schwieriger Lage

Die 63jährige Ismi Hillit hat während des Syrienkonflikts sechs Familienmitglieder und ihren Mann verloren. Sie weiß oft nicht, wie sie über die Runden kommen soll. Die Hygieneartikel, die vom DRK und seiner Schwestergesellschaft SARC verteilt werden, sind deshalb eine wichtige Unterstützung. Weiterlesen

Bergwacht-Tipps zur Lawinengefahr

Schneemassen in den Alpen – in den beliebtesten Ski-Gebieten häufen sich die Berichte über Lawinenunfälle. „Leider kommt es häufig vor, dass sich Skifahrer äußerst fahrlässig verhalten“, sagt Bernd Adler, Lawinenexperte der Bergwacht im DRK und gibt folgende Tipps: Weiterlesen

Im DRK-Blog: Medizinische Hilfe im Sudan

Neu im DRK-Blog: In der Erste-Hilfe-Station im sudanesischen Garguf bekommen vor allem geflüchtete Frauen und Kinder medizinische Hilfe. Oft haben sie tagelange Fußmärsche ohne ausreichend Wasser hinter sich. Weiterlesen

Tropensturm Pabuk in Thailand: Rotes Kreuz in Alarmbereitschaft

Im Süden Thailands werden mit Taifun Pabuk heftige Regenfälle und Windböen erwartet. Zehntausende Menschen wurden evakuiert. Das Rote Kreuz hält für den Notfall vier Gesundheitsstationen sowie Hilfsgüter in Bereitschaft. Weiterlesen

DRK-Erste-Hilfe-Tipps zum Jahreswechsel - Was tun, wenn der Silvesterböller ins Auge geht?

Mehr als 137 Millionen Euro geben die Deutschen für Silvesterböller aus. Es wird ausgelassen gefeiert - mitunter jedoch mit schwerwiegenden Folgen wie Handverletzungen, abgerissenen Fingern, Verletzungen am Auge oder Schädelverletzungen. Allein in der Berliner Charité mussten nach der Silvesternacht 2017/18 mehr als 40 Augenverletzungen behandelt werden - doppelt so viel wie in den Vorjahren. „Leider sorgt fahrlässiger Umgang mit Böllern Jahr für Jahr aufs Neue für schwere Verletzungen“, warnt DRK-Bundesarzt Prof. Peter Sefrin. Er gibt folgende Erste-Hilfe-Tipps für den Fall, dass es doch zu... Weiterlesen

Rotes Kreuz hilft Menschen nach Tsunami in Indonesien

Zahlreiche Freiwillige des Indonesischen Roten Kreuzes sind vor Ort im Einsatz, um den vom Tsunami am 23. Dezember 2018 betroffenen Menschen zu helfen. "Das gesamte Ausmaß der Katastrophe ist noch unklar. Wir stehen in engem Kontakt mit dem Indonesischen Roten Kreuz und haben bereits unsere Hilfe angeboten. Wir befürchten, dass die Zahl der Todesopfer und Verletzten weiter steigen wird", sagte Christian Hörl, stellvertretender Leiter Internationale Zusammenarbeit des DRK-Generalsekretariats in Berlin. Das DRK ruft die deutsche Bevölkerung zu Spenden für die von der Katastrophe betroffenen... Weiterlesen

Indonesien: Tote und Verletzte nach Tsunami

Mindestens 429 Menschen sind nach einem Tsunami auf Indonesien ums Leben gekommen. Hunderte sind verletzt und zahlreiche werden vermisst. Als Ursache wird ein Ausbruch des Vulkans Anak Krakatau am späten Samstagabend (Ortszeit) genannt. Besonders die Meerenge zwischen den Inseln Sumatra und Java wurde getroffen. Das Indonesische Rote Kreuz befindet sich bereits im Einsatz und leistet erste Hilfsmaßnahmen. Auch das Deutsche Rote Kreuz steht bereit, um seiner Schwestergesellschaft und den Menschen zu helfen. Weiterlesen

DRK baut Zusammenarbeit mit Russischem Roten Kreuz aus

Das Deutsche Rote Kreuz will die Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz der Russischen Föderation weiter ausbauen und intensivieren. Dies vereinbarte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt bei einem Besuch in Moskau mit der Präsidentin des Russischen Roten Kreuzes, Raissa Lukuttsowa. Weiterlesen

Kolumbien: DRK weitet Hilfe für Migranten aus Venezuela aus

Das Deutsche Rote Kreuz weitet seine humanitäre Hilfe für Menschen aus Venezuela aus, die aufgrund von Hunger und Unterversorgung täglich zu Tausenden ihr Land verlassen. „Jeden Tag überqueren bis zu 5000 Menschen die Grenze zu Kolumbien. Viele sind zu Fuß unterwegs und riskieren ihr Leben am Rande der Autobahnen“, sagt DRK-Experte Marc Souvignier, der sich aktuell ein Bild der Lage vor Ort in Kolumbien macht. In Venezuela fehlt es aufgrund der sozialen und wirtschaftlichen Krise an Grundnahrungsmitteln, Medikamenten, Benzin – aber auch an den einfachsten Dingen des Lebens wie Zahnpasta,... Weiterlesen

Seite 1 von 39.